Programm

Sie möchten persönlich näher informiert zu werden? Senden Sie uns

bitte unverbindlich eine Mail über den folgenden Link: kongress@bmvz.de

 

Programmstruktur & Zeiten

08:30 – 09:00 Come Together
09:00 – 10:45 Block I Politische Situation der MVZ & das gesundheitspolitische Umfeld
10:45 – 11:15 Pause
11:15 – 13:00 Block II Organisation, Abrechnung& Betriebswirtschaft
13:00 – 14:00 Lunchpause
14:00 – 15:15 Block III Parallelseminare


(1) Über den Tellerrand:

Erfahrungsberichte aus der Praxis

(2) Organsiationsfragen komplexer Praxisstrukturen

15:15 – 15:45 Pause
15:45 – 17:00 Block IV Parallelseminare


(1) MVZ im Spannungsfeld zwischen

VSG, BSG & Zulassungsrecht

(2) Strategien der Praxisentwicklung & Mitarbeiterführung

 

 


Wenn Sie automatisch über die Programmupdates informiert werden möchten, senden Sie uns bitte unverbindlich eine Mail an kongress@bmvz.de.


 

DETAILPROGRAMM

 

08:30 – 09:00 Come Together

 

 

 

BLOCK I

Politische Situation der MVZ
& das gesundheitspolitische Umfeld

09:00 – 09:10 Dr. Peter Velling – Bundesverband MVZ

Kongresseröffnung

09:10 – 09:40 Dr. Bernd Köppl – Bundesverband MVZMVZ im Jahr 2016:
Bericht zu Stimmung und Situation

 

09:40 – 10:00 N.N. (Referent angefragt)MVZ im Jahr 2016:
Bericht aus Sicht der Gesundheitspolitik
10:00 – 10:30 Wolfgang Pütz – KV BerlinMVZ im Jahr 2016:
Bericht aus der KV-Praxis

  • Einordnung der MVZ in die Versorgungslandschaft
  • Gestaltungsmodelle: Was geht/Was geht nicht
  • Aktuelle steuerliche Probleme
10:30 – 10:40 Zeit für Fragen & Diskussion

 

10:40 – 11:15 Pause

 

 

 

BLOCK II

Organisation, Abrechnung & Betriebswirtschaft

11:15 – 11:45 Rüdiger Brauer – Kanzlei R. BrauerRegeln von Korruption & Kooperation in BAG und MVZ
Das Anti-Korruptionsgesetz in der Umsetzung

  • Erste Erkenntnisse der Umsetzung
  • Problemfall MVZ: Kooperation mit Heilberufen ud Krankenhaus
  • Problemfall Verträge zur besonderen Versorgung
11:45 – 12:15 Corinna Witt – Ambulanzzentrum Landshut

ASV, IV und Besondere Versorgung
Nutzen – Aufwand – Organisation: Erfahrungsberich

  • ASV: Doch mehr als ein Bürokratiemoster?
  • Integrierte Versorgung:
    Nutzen für Zuweiser und Patienten
  • Abgrenzung der verschiedenen Vertragsmodelle:
    Was passt zu welchen Strukturen?
12:15 – 12:45 Frank Welz – med.Concept Frankfurt/oder GmbH

Abrechnung, Wirtschaftlichkeitsprüfung, Bedarfsplanung
Update aus der Welt der KVen und des GBA

  • EBM & Honorarverteilung: Update
  • Überarbeitung der Bedarfsplanung: Sachstand
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung: Ausblick auf Veränderungen
12:45 – 13:00 Zeit für Fragen & Diskussion

 

13:00 – 14:00 Pause mit Lunchbuffet

 

BLOCK III

 

Parallelseminar 1

Organisationsfragen komplexer Praxisstrukturen

14:00 – 14:30 Verena Simon & Tim Schleifenecker
– Ambulanzzentrum der Charité

Compliance von Verwaltung, Arzt und MFA
Regeltreue und Einhaltung von Richtlinien in komplexen Praxisstrukturen

  • Leistungserbringung & Abrechnung als Kern der ambulanten Regelwelt
  • Information zu & Durchsetzung von Regeln
  • Erfahrungsbericht zu Organisation & Mitarbeiterführung
14:30 – 15:00 Burkhard Matthes – Anthromed Berlin-Brandenburg

Organisation der Abrechnung
Wer macht was? – Theorie vs. Praxis?

  • Die Sicht der KV: Worauf wird geachtet
  • Unterscheidung zwischen krankenhaus und MVZ:
    typische Fehler krankenhausnaher Ärzte
  • Praxitipps: Vermeidung von Stolpersteinen
15:00 – 15:15 Zeit für Fragen & Diskussion

 

BLOCK III

 

Parallelseminar 2

Über den Tellerrand: Erfahrungsberichte aus der Praxis

14:00 – 14:30 Dr. Matthias Riedl – medicum Hamburg

Zahnmedizin als Teil des fachübergreifenden MVZ
Lohnend oder Aufwand ohne Nutzen?

  • Unterschiede zwischen Humanmedizinern & Zahnärzten
  • Kooperation vs. Integration
  • Fragen von Aufwand für Management & Verwaltung
14:30 – 15:00 Holger Schulz – Klinik Helle Mitte

Klinik und MVZ mal anders
Vertragsärzte an der Nahtstelle ambulant-stationär

  • MVZ & Klinik in Vertragsarzthand:
    Das Modell Helle Mitte
  • Nutzenbetrachtung aus Sicht der Patienten
    und der Leistungserbinger
  • Interdisziplinär & intersektoral:
    Erfahrungswerte und Praxistipps
15:00 – 15:15 Zeit für Fragen & Diskussion

 

15:15 – 15:45 Pause

 

BLOCK IV

 

Parallelseminar 1

MVZ im Spannungsfeld zwischen VSG, BSG & Zulassungsrecht

 

15:45 – 16:15 Jörn Schroeder-Printzen – armedis rechtsanwälte

Zur (einschränkenden) MVZ-Rechtsprechung des BSG
aktuelle Situation & absehbare Folgen

  • Die Entscheidungen vom 4. Mai 2016
  • Begründungen & Auswirkungen
  • Handlungsempfehlungen für die Zukunft
16:15 – 16:45 Olaf Jeschke – Theilmann Fachanwälte

Dynamik und Umstrukturierung im MVZ
1 Jahr VSG: Die positive Vielfalt der Möglichkeiten

  • Fachgleich/Fachverschieden: Neue Gestaltungsmodelle
  • Verlegung von Anstellungsgenehmigungen
  • Bedrohung im Nachbesetzungsverfahren durch die Sitzstilllegungsvorgabe
16:45 -17:00 Zeit für Fragen & Diskussion

 

BLOCK IV

 

Parallelseminar 2

Strategien zur Praxisentwicklung & Mitarbeiterführung

15:45 – 16:15 Heike Jost – MVZ Lörrach

Das MVZ als spezialisiertes Facharztzentrum
Bericht zur strategischen Positionierung in einer
grenzüberschreitenden Versorgungslandschaft

  • Entstehung des MVZ als Tochter des Unispitals Basel
  • Praxisentwicklung & Mitarbeitergewinnung
  • Grenzübergreifende und regionale Kooperationen: Chancen & Hürden
16:15 – 16:45 Andreas Bernhardt – MEG Senftenberg

Nichts ist beständiger als der Wandel:
Chaosmanagement in der Praxis

  • Kleine MVZ = Kleine Sorgen?
  • Arzt-Geschäftsführung-Träger:
    Spannungen & Widersprüche
  • Umgang mit spontanen & geplanten Mitarbeiterwechseln
16:45 – 17:00 Zeit für Fragen & Diskussion